Kräuter zur Stärkung von Herz und Kreislauf des Pferdes

und am 19.03.2023

Pferd liegt auf Koppel

Was tun bei Wetterfühligkeit, Kolik und Müdigkeit bei Pferdes?

Sagenumwobene Kräuter der Druiden: Mistel, Weißdorn, Herzgespann – mystische Pflanzen zur Stärkung von Herz und Kreislauf der Pferde. Was tun bei Wetterfühligkeit und Neigung zu Wetter- bzw. Kreislaufkolik? Pferde mit empfindlichem Herz-Kreislauf-System neigen bei plötzlichem Wetterumschwung, bei schwülem, feuchtem Wetter zu Bauchkrämpfen. Wie kann ich Herz und Kreislauf stärken, damit mein Pferd gut in und durch die wärmere Jahreszeit kommt?

Ein gesundes Pferd mit einer stabilen Herzfunktion zeigt gute Leistungsbereitschaft und Kondition. Im Gegensatz dazu macht eine Herzschwäche das Pferd müde und träge. Es kann sich Kurzatmigkeit bei Bewegung zeigen. Manchmal tritt sogar schwere Abgeschlagenheit auf. Die allgemeine Durchblutung des Körpers kann durch ein schwaches Herz eingeschränkt sein. Auch muss das Herz stärker arbeiten als üblicherweise, was zur Überbelastung führt. Wenn die Herzerkrankung fortgeschritten ist, können Schwellungen an der Unterbrust und an beiden Vorderbeinen auftreten. Auch blau gefärbte Schleimhäute sind dann im Maul zu beobachten. Wer diese Anzeichen bei seinem Pferd entdeckt, sollte den Tierarzt rufen.

Für gute Leistungsfähigkeit des Herzens

Traditionell werden zur Unterstützung des Herzens Kräuter für eine gesunde Leistungsfähigkeit gefüttert, manchmal auch zusammen mit Medikamenten vom Tierarzt. Hierfür sollte man sich immer mit einem entsprechendem Therapeuten absprechen, denn eine Beeinträchtigung des Herzens kann das Pferd deutlich in Mitleidenschaft ziehen. Gerade bei älteren Pferden ab circa 18 Jahren sollte spätestens alle eineinhalb Jahre das Herz abgehört werden, damit man auf der sicheren Seite ist. Wer ein wetterempfindliches Pferd in seinem Stall stehen hat, sollte entsprechend die Fütterung darauf abstimmen. Denn das kann dem Pferd viel Elend ersparen, insbesondere in der warmen und schwülen Jahreszeit.

Hier die Deganius Empfehlungen für ein starkes Herz

Weißdorn

Weißdorn Kräuter getrocknet geschnitten

Wenn es warm und schwül wird kann dem Pferd zur Unterstützung des Herzens Weißdorn gegeben werden. Er ist das Mittel der Wahl für eine gesunde Herzleistung. Gefördert wird die gute Durchblutung des Herzens und die Stärkung des Herzmuskels. Der Kreislauf wird ebenfalls unterstützt. Weißdorn enthält natürlicherweise Flavonoide wie Quercetin und Procyanidine für eine gesunde Herzfunktion. In seltenen Fällen kann Weißdorn müde machen, dann ist Mistel die richtige Wahl. Weißdorn kann dauerhaft gefüttert werden.

Mistel

Mistelkraut geschnitten

Die traditionelle Verwendung der Mistel ist die Stabilisierung des Kreislaufs und die Kräftigung des Herzens. Die Mistel wird besonders gerne gefüttert, wenn Pferde bei plötzlichem Wetterwechsel und Hitze stark abgeschlagen wirken. Mistel lässt die Pferde relativ schnell frisch wirken – schneller als Weißdorn. Die Pferde haben dann wieder mehr Energie zur Verfügung. Mistel enthält Viscotoxine und die sind in sehr kleinen Mengen gesundheitsfördernd für das Herz. Bitte nicht an Allergiker geben. Sollte nicht dauerhaft gefüttert werden.

Herzgespann

Herzgespann Kraut geschnitten

Zur Entspannung und Beruhigung des Herzens ist das Herzgespannkraut sehr gut geeignet. Bei starker Aufregung, Angstzuständen oder Nervosität der Tiere kann es dem Futter beigemischt werden. Zum Beispiel wenn Pferde umziehen oder ein neuer Stallnachbar einzieht, dann ist es wichtig, dass man insbesondere alten oder herzschwachen Pferden etwas Unterstützung bietet.

Deganius Senior

Deganius Senior, Kräutermischung für Pferde

Deganius Senior vereint Löwenzahn, Hagebutte, Mistel, Weißdorn und Mariendistel in einer Kräutermischung. Für die gesunde Herzfunktion kann es regelmäßig gefüttert werden. Falls das Pferd ein Allergiker ist, bitte lieber die Einzelkräuter Weißdorn oder Herzgespann wählen.

Zur Darmpflege bei Wetterwechsel, Hitze und bei schwülem Wetter

Wenn Pferde immer wieder zu Darmkrämpfen neigen, insbesondere bei Wetterwechsel, sollte die tägliche Fütterung darauf abgestimmt werden. Bei Spannungen im Bauchbereich können Schafgarbe, Pfefferminze und Fenchel gefüttert werden. Diese Pflanzen sind sehr gut verdauungsfördernd. Zusätzlich wird Weißdorn oder Mistel für das Herz gegeben oder auch Deganius Senior. Bitte im Akutfall bei Kolik den Tierarzt rufen, damit entkrampfende Notfallmedikamente gespritzt werden können.

Magnesium mit B-Vitaminen

Magnesium mit Vitamin E und B-Vitaminen für das Pferd

Magnesium und B-Vitamine tragen zur tüchtigen Herzleistung bei. In Zeiten von Stress kann man es als Ergänzung zum Futter mischen. Es kann Pferden helfen, ein wenig besser mit Stresssituationen klar zu kommen. Man kann Magnesium und B-Vitamine mit den Kräutern kombinieren.

Selen

Selenmangel kann die Herzfunktion beeinträchtigen. Dann sollte Selen gezielt ergänzt werden. Eine Blutuntersuchung durch den Tierarzt kann hier Klarheit schaffen, ob und in welchen Mengen Selen zugefüttert werden sollte. Wenn schon ein Basis-Mineralfutter mit Selen gefüttert wird, benötigt das Pferd üblicherweise keine weitere Ergänzung.